AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1


Mit der Bestellung der Ware erklärt der Besteller verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Wenn die Ware über Telefon oder das Internet online bestellt wurde, geltend folgende zusätzliche Regelungen des Telekommunikationsgesetzes:


Widerrufsrecht und Rückgabebelehrung zu Art. 246 § 2 in Verbindung mit dem EGBGB

… „Der Besteller kann sein Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an“:


Mike Nazar + Florian Hamann

Ellerneck 73

22149 Hamburg

mail@hansaguitars.com

Steuernummer: 51/084/00406

Id-Nr.: 83 497 620 168

Widerrufsfolgen

Diese Option gilt nur für private Käufer nicht für Unternehmer.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller die von uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, muß der Besteller/Kunde uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen muss der Kunde/Besteller Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.


Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Besteller/Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Besteller/Kunden kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besteller/Kunden mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


Der Kaufvertrag kommt erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung unsererseits zustande, die dem Besteller/Kunden in einer gesonderten E-Mail zugeleitet wird.

§ 2


Preise und Zahlung:

1. In meinen Preisen ist die Differenzbesteuerung enthalten. Liefer- und Versandkosten werden gesondert in Rechnung gestellt.

2. Wenn der Besteller/Kunde zzgl eine Versandversicherung abgeschlossen haben will, wird diese gesondert in Rechnung gestellt.

3. Die Zahlung des Kaufpreises hat im voraus und ausschliesslich auf unser Konto zu erfolgen. Nach Zahlungseingang wird die Ware unverzüglich versandt.


Ein Skontoabzug ist nur bei vorheriger schriftlicher Vereinbarung zulässig.
Die Ware kann auch auf Wunsch per Nachnehme versandt werden. Die hierdurch entstehenden Mehrkosten trägt der Besteller/Kunde.

§ 3


Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht:

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller/Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. Außerdem ist der Besteller/Kunde zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§ 4


Lieferzeit:

1. Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, sind unsere Liefertermin bzw. Lieferfristen ausschließlich unverbindliche Angaben. Die Gitarre geht aber im Regelfall noch am selben Tag in den Versand.

2. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.


§ 5


Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferte Gitarre bleibt bis zur vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum.


§ 6


Gewährleistung und Mängelrüge:

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften der §§ 434 ff. BGB. Die Abtretung dieser Ansprüche des Käufers ist ausgeschlossen.


Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen dem Besteller/Kunden und uns die vereinbarte Beschaffenheit hat oder er sich nicht für die nach unserem Vertrag vorausgesetzten oder die Verwendung allgemein eignet, so sind wir zur Nacherfüllung verpflichtet. dies gilt nicht, wenn wir aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Verweigerung der Nacherfüllung berechtigt sind.


Der Besteller/Kunde hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller/Kunden gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller/Kunden bleibt. Während der Nacherfüllung sind die Herabsetzung des Kaufpreises oder der Rücktritt vom Vertrag durch den Besteller ausgeschlossen. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Besteller nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.


Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.


§ 7


Gewährleistungsfristen:

Gewährleistungsfristen werden wie folgt vereinbart bzw. festgelegt:
neue Ware

- Käufer ist Verbraucher | 2 Jahre

- Käufer ist Unternehmer | 1 Jahr


gebrauchte Ware

- Käufer ist Verbraucher | 1 Jahr

- Käufer ist Unternehmer | keine


§ 8


Sonstiges:

Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).


Wenn der Besteller/Kunde Unternehmer oder Vollkaufmann ist, so wird Hamburg als ausschliesslicher Gerichtstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung zwischen uns und dem Besteller/Kunden vereinbart.


§ 9


salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.


Mike Nazar (Florian Hamann)

Ellerneck 73

22149 Hamburg

mail@hansaguitars.com